Sonntag, 23. März 2014

Schonmal für den Sommer getestet: Rotweineis

Klaro, Rotwein ist eigentlich zum Trinken da. ABER...wer kann schon einem Rotweinkuchen wiederstehen? Vor kurzem habe ich eine weitere Möglichkeit entdeckt, Rotwein weiter zu verwenden...Eis. Ja, richtig gelesen. Ein Rotweineis-Rezept hat mich fasziniert und ist in meinem Kopf rum gespukt, bis ich nicht mehr konnte und mich mal wieder zu später Stunde in die Küche getrieben hat um es auszuprobieren. Das Ergebnis: Unfassbar leckeres, nicht zu süßes, nicht zu weinlastiges Rotweineis.



Was man dazu braucht:
  • 750ml Rotwein
  • 1 Vanilleschote
  • 200g Sahne
  • 200g Joghurt
  • 100g Puderzucker (oder weniger, wenn man es nicht zu süß mag)
Den Wein köcheln lassen, nach etwa 15 Minuten die Vanilleschote aufgeschlitzt mit in den Topf geben, auf etwa 100ml reduzieren. (Dauert ein bisschen, bei mir hat es etwa 40 Minuten gebraucht, schätze ich). Die Weinessenz abkühlen lassen, die Vanille rausfischen, das Mark herauskratzen und wieder zum Wein geben. Sahne schlagen. Joghurt und Puderzucker verrühren, abgekühlte Weinessenz dazu, zum Schluß die Sahne unterheben. In ein Gefäß und ab damit ins Einfach (oder in eine Eismaschine).

Keine Kommentare:

Kommentar posten