Donnerstag, 16. Januar 2014

Zwischen den Jahren in Kopenhagen

 http://1.bp.blogspot.com/-E96gK6VTZRw/UtMLKKADVeI/AAAAAAAAFEI/S3YTqJPD7xQ/s1600/e6ba4823-65c6-45ed-8e01-f58468b2c409-763581.jpg

Kurz nach Weihnachten ging es für mich und eine liebe Freundin nach Kopenhagen. Silvester mal ganz woanders feiern - abseits von all unseren Pärchen-Freunden mit und ohne Minis. Nicht, dass man uns falsch versteht, wir lieben unsere Freunde und feiern in der Regel auch sehr gerne mit ihnen zusammen. Als Single in ein neues Jahr zu starten, umgeben von Pärchen und ihrem zuckersüßen Nachwuchs war für uns diesmal aber keine Option. Man wird dann doch etwas wehmütig. Kurzum haben wir uns also entschlossen mal einen Trip nach Kopenhagen zu wagen. Und: wurden nicht enttäuscht! Nach einer kleinen Anlauf-Schwierigkeit (mein Flug wurde nicht gebucht und ich musste noch am Abflugtag den Flug kurzfristig buchen. Wer online Flüge bucht: Immer schauen, dass man eine richtige Bestätigung per E-Mail bekommt mit den richtigen Nummern.) sind wir am späten Abend des 27. Dezember 2013 in Kopenhagen gelandet.
Damit es jetzt nicht ausartet in einen viel zu langen Reisebericht, fasse ich jetzt hier meine Highlights & Tipps zusammen.

Sightseeing:

    http://1.bp.blogspot.com/-KFKqPQSrYXQ/UtMGGx8YwkI/AAAAAAAAFDw/D5150HM0gYU/s1600/342c7870-09cb-4b7e-b780-58f018d3d80d-771153.jpg
  • Unbedingt eine Bootstour machen! Wir hatten richtig Glück, gerade als wir auf das Boot stiegen, hat sich die Sonne durch die grauen Wolken geschoben. Los ging es am Gammel Strand, vorbei am Standard weiter in den Nyhavn und wieder zurück, wo wir dann am königlichen Schloss Amalienborg vorbeischipperten, der Oper bis hin zur kleinen Meerjungfrau und dann wieder zurück durch Christianshavn unter niedrigen Brücken durch. Das Tolle: Man kann zwischendurch immer wieder aussteigen, sich alles anschauen und dann mit dem nächsten Boot weiterfahren.
 http://3.bp.blogspot.com/-lc7nObZ5HAw/UtMI4gDr-UI/AAAAAAAAFD8/JlcS0Kd7VRw/s1600/16d22f19-518a-4e45-b7e7-9a03d68dc552-781634.jpg



  • Das Rosenborg Slot besuchen. Nicht nur ist das Schloss einfach schön anzusehen, der Park ist weitläufig und lädt zu einem Spaziergang ein. Im Schloss selbst gibt es die königlichen Kronjuwelen zu sehen.  
  • Sehr sehenswert sind die ganzen Türme der Stadt. Von gezwirbelten Drachenschwänzen übder Schneckennudeltürmen und ganz runden Türmen. 


     
     

    Essen und Trinken:


    • Kafferiet: Ein zuckersüßes Café in der Nähe vom Kastell, mit unglaublich leckerem Karottenkuchen, gutem Kaffee und einer sehr hübschen bunten Ausstattung. Unbedingt auch einen Blick nach oben riskieren, dort gibt es jede Menge Zeichnungen der kleinen Meerjungfrau zu entdecken.
    • Höst: Zum Jahresabschluß haben wir uns ein richtig schickes Essen gegönnt. Mit allem drum und dran: Sekt, 3-Gänge-Menü mit sovielen Zwischengängen, dass es am Ende eigentlich ein 7-Gang-Menü war, zu jeden Gang einen passenden Wein, und zum Schluß noch eine Kanne Kaffee (Ja - eine Kanne! so gut und kaffeeschokoladig, dass ich die Kanne auch ausgetrunken habe - wie gut, dass mich Kaffee nicht so wach hält) und hausgemachte Chocolate Malts. Dazu die hübschesten und freundlichsten Kellner (weiblich und männlich), die stets zu einem Plausch aufgelegt waren und den Abend mit perfekt gemacht haben. 
    • Cock's und Cows: Lecker Burger, lecker Pommes, lecker Bier! 
    • kreuzberg: Da läuft man nichts ahnend durch die hübschen Gassen von Kopenhagen und steht plötzlich vor dem kreuzberg :) Konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen, mal rein zuschauen. Sehr süß eingerichtet (Mit Bildern aus Berlin, aber auch ein bisschen Skatermäßig), es gibt richtig leckeres Frühstück (mit Obst, Pfannkuchen, Brot, Yogurt & Ahornsirup,...) 
    • Bäckereien: Die Bäckereien sind ein Traum in Kopenhagen! All die vielen kleinen süßen Leckereien, lassen einen das Wasser im Mund zusammen laufen und die tollen Brote erst! Yummy! (Schon alleine die Homepage macht Lust auf Brot: Lagkagehuset :))
    http://4.bp.blogspot.com/-Yuzss8oQ_f4/UtbEfssJVSI/AAAAAAAAFFM/IRjK1ta0RN8/s1600/71ce5f7c-ff2d-4a8a-b817-f10a2bc5a8db-717672.jpg

    Aufgefallen

    • Die öffentlichen Toiletten in Kopenhagen sind die schönsten und saubersten, die ich je gesehen habe
    • Alle bleiben bei rot an der Ampel stehen und gehen erst bei grün
    • An jeder Ecke gibt es ein Frisör und einen Sushiladen
    • Die dänischen Steckdosen haben einen integrierten on/off Schalter - wie praktisch!
    • Spielfilme und Serien laufen im Fernsehen im Original mit dänischen Untertiteln. (Wirklich, wieso gibt es das nicht auch bei uns??)
    • Dänen sind sehr freundliche Menschen (oder sind für mich alle überall viel freundlicher, weil sie es in Berlin in der Regel eher nicht sind?)
    • In Kopenhagen gibt es jede Menge sehr hübsche Geschäftsschilder! 

    Silvester in Kopenhagen

    Der ultimative Silvestertipp: Dronning Louises Bro! Dort hat man eine wunderschöne Aussicht auf die Seen, auf einer Bühne wird Musik gemacht und mitten auf der Brücke brennt ein Neujahrsfeuer. Man kommt auch schnell ins Gesrpäch mit Einheimischen :)
    Kleiner Tipp für alle, die zum Jahreswechsel nach Kopenhagen fahren: Augenschutz und am besten Oropax  mitbringen - die Dänen böllern wie die Bekloppten schon Tage vorher, gerne auch Nachts.
    http://2.bp.blogspot.com/-fU6be-cYaQI/UtbEe6yGDbI/AAAAAAAAFFE/7dk1CM2TRTY/s1600/71ce5f7c-ff2d-4a8a-b817-f10a2bc5a8db-714356.jpg

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen