Sonntag, 26. Januar 2014

Zimtige und Apfelige Schneckennudeln


Clara von tastesheriff hat zum neuen Jahr zu einer neuen Back-Aktion aufgerufen: "Ich back's mir". Jeden Monat wird ein Thema von Clara auserkoren und dann darf jeder sich dazu austoben. Als erstes stehen Zimtschnecken im Mittelpunkt - YUMMY! Dazu habe ich das Schneckennudeln-Rezept meiner Oma etwas gepimpt. Und das gleich zweimal: Einmal mit mehr Zimt und einmal mit Apfel und Pecan-Nüssen.

Für den Hefeteig:
  • 250g Mehl
  • 35g Zucker
  • Prise Salz
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 100 ml Milch
  • 50g geschmolzene Butter
  • 1 Ei 
Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel geben, die Hefe mit ein bisschen Milch verrühren und zur Mehlmischung geben (ganz klassisch natürlich in eine Mulde in der Mitte). Die restliche Milch mit der Butter und dem Ei verquirlen, zur Mehl-Hefe-Mischung geben und zu einem schönen Teig verkneten. Dann gehen lassen, bis der Teig ungefähr doppelt do groß ist.
Den Teig nochmal gut durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen. Da ich zwei verschiedene Schnecken machen möchte, halbiere ich den Teig und rolle die Teile zu zwei Rechtecken aus.

Für die zimtige Füllung:
  • etwa 50g Butter
  • 2 Esslöffel gemahlene Mandeln
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 2 Teelöffel Zucker
Für die apfelige Füllung:
  • etwa 50g Butter
  • 2 Teelöffel Zimt
  • 4 Teelöffel Zucker
  • ein paar Pecannüsse (grob hacken)
Jeweils eine Füllung auf ein Teigrechteck geben und dann schön vorsichtig der Länge nach aufrollen, in etwa 4 Zentimeter große Stücke schneiden und neben einander auf ein Blech setzen (wenn man es knuspriger mag, dann natürlich einzeln - ich mag es gerne, wenn die Schnecken aneinander kleben und es kein Rand gibt.). Ein bisschen Ei mit Milch verkleppern und damit die Schnecken bepinseln. Im vorgeheizten Ofen bei 200° Grad etwa 30 Minuten backen.
 

http://www.tastesheriff.com/ich-backs-mir-zimtschnecken/
 


...und dann kam da noch eine kleine hübsche Blaumeise vorbei

Kommentare:

  1. Schneckennudeln ... was für ein grossartiges Wort!! Ich als Fischkopf kannte das natürlich nicht!!
    Freu mich sehr das Du mit dabei bist - wie bolle!
    Alles Liebe
    Claretti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich finde es auch sehr schön...obwohl ich mich bis heute frage, woher die Nudeln kommen...:D

      Löschen
  2. Schneckennudeln ist eines der ersten Wörter, das ich hier in Stuttgart kennengelernt habe :D Deine Apfel-Pecannuss-Füllung klingt toll!
    Oh, ich merke gerade, dass ich Stockholm-Fernweh bekomme, den weltbesten Blaubeerkuchen muss ich probieren.
    Ganz liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte mich, seit ich deinen Blogbeitrag gelesen habe, auch direkt auf den Weg nach Stockholm machen :) Mal sehen, vielleicht klappt es sogar noch dieses Jahr! :)

      Löschen