Donnerstag, 20. Februar 2014

Suppentopf statt Salatschleuder

Salat ist passé. Wir werden einfach keine dicken Freunde und deshalb ist meine Salat Challenge gescheitert. Macht auch nichts, stattdessen habe ich gerade Suppen (wieder-) entdeckt. Suppen machen warm, Suppen machen satt, Suppen sind vielseitig und sind wunderbar für die Mittagspause.

Der Grundstoff:
  • Suppengemüse (Karotten, Lauch, Sellerie und Petersilie)
  • etwa 1 Liter Wasser
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Ingwer
  • ganz nach Geschmack: ein Suppenhuhn für Chicken Noodle Soup oder Rindfleisch
Alles in einen Topf und köcheln lassen...gaaaaannnnzzz laaannnggeeeee....etwa eine Stunde. 
Und dann ist der Suppenphantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt: Markklößchen (mhhh...das werden Kindheitserinnerungen wach), Buchstabennudeln, kleine Muschelnudeln, Perlgraupen, Grünzeug oder kein Grünzeug, Croutons, Kohl und noch mehr Gemüse (dass nicht ganz so verkocht ist)...





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen