Donnerstag, 26. März 2015

DIY: Wand-Organizer

Die Kartons werden immer weniger und die Wohnung immer wohnlicher! Nachdem das Wohnzimmer mit Essbereich jetzt bewohnbar und vorzeigbar ist, die Küche eingeräumt ist und im Flur auch schon die ersten Deko-Elemente an der Wand hängen, kommen als nächtes Arbeitszimmer und Schlafzimmer dran. Auch da kann man bereits jeweils drin laufen, schlafen oder arbeiten.

Nichtsdestotrotz muss noch einiges getan werden. Im Schlafzimmer steht noch ein Schlafsofa, dass verkauft werden soll (aber keiner haben möchte bis jetzt :( - Aufruf: Wer in München ein gemütliches Sofa zum Ausklappen sucht, kann sich bei mir melden.) und das es uns unmöglich macht, unser Bett so hin zuschieben, wie ich es gerne hätte. Im Arbeitszimmer ist zwar mein Schreibtisch aufgebaut und ich kann arbeiten, allerdings stehen im restlichen Zimmer alle Kartons, die bis jetzt nicht ausgeräumt wurden aufgrund eines fehlenden Regales. Dessen Kauf wir ein wenig hinausschieben müssen wegen verschiedenen anderen Terminen. Trotz allem kam ich doch schon dazu, mir einen Wand-Organizer zu werkeln. Ok, ist nicht ganz das, was ich mir eigentlich vorgestellt hatte. In meinem Kopf, bzw. auf Papier sah das mal so aus:



Jetzt habe ich aber meine Magnet- und Pinnwand an einer ganz anderen Stelle aufgehängt, habe noch keine Heftablage gefunden und der Ast, den ich dafür schon im Auge hatte, der wurde kurzerhand zum Schlüsselbrettast umfunktioniert. Stifte stehen auf dem Schreibtisch (was sollen sie auch an der Wand rumhängen) und aus einem Brett wurden letztendlich zwei (die standen gerade einfach so im Baumarkt und wollten mit). Fertig sieht es jetzt so aus:


Ging ganz schnell, alles was man braucht: Brett, weiße Farbe (ich habe Acrylfarbe zum sprayen verwendet), kleine Nägel und Metallklemmen (gibt es übrigens auch in bunt). Die Schmetterlinge kommen von einer ehemaligen Wanduhr, die habe ich spontan zur Verzierung mit drangeschraubt. Ein bisschen Schi-Schi muss sein. Und Schmetterlinge sing in der Regel immer gut. Vorallem so schön schnörkellos wie diese es sind. 

Und so sieht jetzt mein Arbeitsplatz aus: 

 Wie man sieht: Da stehen noch einige Kisten und Kram drumherum :) Aber immerhin kann ich jetzt auf dem Schreibtisch Ordnung halten und meine To Do's Tageweise sortieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten